50 neu gepflanzte Ulmen auf der Straße nach Meierhof


In einer Gemeinschaftsaktion des Landkreis Hof und der Stadt Münchberg wurden in dieser Woche 50 Ulmen an der derzeitigen Umleitungsstrecke von der Staatsstraße 2194 Münchberg-Helmbrechts nach Meierhof gepflanzt. Die Kosten für die Bäume übernimmt der Landkreis Hof. Sowohl der Landkreis als auch die Stadt Münchberg haben jeweils drei Mitarbeiter*innen abgestellt, die die Bäume zusammen gepflanzt haben. Die künftige Pflege übernimmt die Stadt Münchberg.

Norbert Sörgel, der Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Landkreis und Stadt Hof e.V. wies auf die Problematik mit dem Ulmensplintkäfer Ende der 70er Jahre hin. Dies ist der Grund, warum es in unserer Gegend so wenig Ulmen gibt und einer der Gründe, warum man sich bei Meierhof für die Baumart Ulme entschieden hat.

Im Herbst geht es weiter: an der Straße zwischen Meierhof und Haide sollen 70 Ahornbäume gepflanzt werden.

von links: Landrat Dr. Oliver Bär, Norbert Sörgel (Geschäftsführer Landschaftspflegeverband Landkreis und Stadt Hof e.V.), Rainer Möckel (Landkreis Hof), Erster Bürgermeister Christian Zuber, Klaus Breuherr (Leiter Bauhof Münchberg)