Bürgerbeteiligung: Umfrage für zukünftige LEADER-Förderung

Bürgerbeteiligung: Umfrage für zukünftige LEADER-Förderung

Der Landkreis Hof sammelt Anregungen für neue LEADER-Projekte in der nächsten Förderperiode 2023 bis 2027. Dazu bitten wir die Bevölkerung und die Kommunen des Landkreises um ihre Beteiligung. Durch die Teilnahme an der kurzen Online-Befragung haben die Bürgerinnen und Bürger bis Ende Mai die Möglichkeit, mitzubestimmen, welche Art Projekte ab 2023 eine Förderung in LEADER erhalten sollen. 

„Im Grunde fragen wir die Bürger: Habt ihr Lust, eine Million Euro zu verteilen in der Region? Wenn ja: Für welche Art Projekte würdet ihr eine Förderung vergeben?“, erklärt Michael Stein die Absicht hinter der Umfrage. Er ist Leiter der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) im Landkreis und zuständig für die LEADER-Förderung. „Die geförderten Projekte können ganz unterschiedliche Schwerpunkte haben. Zum Beispiel ein generationenfreundliches Miteinander, touristische Attraktionen, regionale Daseinsvorsorge, Naturschutz oder andere Entwicklungsziele.“ 

Zur Bürgerbeteiligung als Vorbereitung für den nächsten Förderzeitraum geht es hier: https://www.landkreis-hof.de/umfrage-leader-foerderung 

Insgesamt hat die Lokalen Aktionsgruppe im Landkreis Hof seit 2016 über LEADER-Projekte mit einer Gesamtfördersumme von knapp 4,7 Millionen Euro beschlossen. Dabei ging es um Projekte von ganz unterschiedlichen Trägern: Kommunen, Vereine, Verbände, Naturparke, Gewerbliche. Für die tatsächlich umgesetzten Projekte konnten seit 2016 mehr als 2,2 Millionen LEADER-Fördermittel in die Region geholt werden. 

Gefördert wurden z.B. Konzepte zum Thema Senioren und Inklusion, aber auch Bauvorhaben (z.B. Kornberghaus, Skateplaza Naila, Landhausgarten Bunzmann, Bikepark Stammbach) und Innovationen für die Versorgung (Videosprechstunde Hofer Land, Weißdorflädla, Genusshaus Strobel) oder für den Umwelt- und Klimaschutz (z.B. KlimaMacher, E-Lenker sind Zukunftsdenker, Flussperlmuschelzentrum) und vieles mehr. Auch die Fördersummen waren sehr unterschiedlich, vom „99 Highlights“-Buch der Wirtschaftsregion Hochfranken bis hin zu großen Projekten wie aktuell am Kornberg.