Buchvorstellung "Münchbergs Dörfer - Entstehung und Entwicklung"

Buchvorstellung „Münchbergs dörfer – Entstehung und Entwicklung“

Am gestrigen Montag hat Siegfried Geisler sein mittlerweile fünftes Buch, nämlich den Band 18 der „Beiträge zur Münchberger Stadtgeschichte“ vorgestellt. Unter dem Titel „Münchbergs Dörfer“ gibt er einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Dörfer und Einzelhöfe rund um Münchberg – von A wie Ahornis bis Z wie Zimmermühle. 

Bürgermeister Christian Zuber dankte Siegfried Geisler, der wieder viel Zeit und Energie in die Erarbeitung des neuen Buchbandes gesteckt hat. Der Arbeitskreis Stadtgeschichte Münchberg hat mit seinem Wissen und Bildmaterial ebenfalls an der Entstehung mitgewirkt. 

Wenn man den Buchtitel betrachtet, so kommt es nicht von ungefähr, dass die Buchvorstellung in einem der Münchberger Dörfer stattfand – die Dorfgemeinschaft in Biengarten stellte dafür ihr Gemeinschaftshaus zur Verfügung.

 Neben dem Bamberger Staatsarchiv hat Siegfried Geisler viel Informationen im Münchberger Stadtarchiv gefunden. Gerade die Aufzeichnungen von Karl Dietel halfen ihm viel weiter – wenn man diese denn lesen kann. So fand man auch heraus, dass Mussen das älteste, urkundlich benannte Dorf ist. Überwiegend wurden die Dörfer im 12. Jahrhundert besiedelt, nachdem Flächen gerodet wurden. Es fällt auf, dass die Ortschaften rund um Münchberg oft in Kuhlen entstanden sind. 

Natürlich ließ es sich Siegfried Geisler nicht nehmen, den Anwesenden einen Vorgeschmack auf sein neues Werk zu geben. Er las das Kapitel „Vom Leben im Dorf“ vor und gab damit Einblicke in die damaligen Essgewohnheiten, die sich teilweise bis heute fortsetzen. 

Das Buch ist ab sofort für 15 Euro in der Stadtkasse im Rathaus, Zimmer 8, in der Stadtbibliothek und bei Schreibwaren Heinritz in der Luisenstraße zu den jeweiligen Öffnungszeiten erhältlich. 

Zum Adventsmarkt am 28.11.21 verkauft und signiert Siegfried Geisler sein neues Buch von 14 bis 17 Uhr in der Lutherschule.

 

Auf dem Bild von links: Bürgermeister Christian Zuber, Autor Siegfried Geisler, der Leiter des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises Klaus Foerster und Berthold Flessa, ebenfalls vom Stadtgeschichtlichen Arbeitskreis und Fotografie-Unterstützer