Wiesenfest und Kinosommer finden 2020 nicht statt


In den letzten Tagen und Wochen haben sich die Verantwortlichen der Stadt Münchberg aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie sehr intensiv mit den beiden Großveranstaltungen Wiesenfest und Kinosommer auseinandergesetzt.

Hierzu haben Bürgermeister Christian Zuber und das Rathaus-Team viele Gespräche geführt. Mit den Musikgruppen, mit den Verantwortlichen der Schausteller und auch mit dem diesjährigen Festwirt FC Eintracht Münchberg wurden viele Punkte geklärt und man kam bereits vor der gestrigen Pressekonferenz der Bundeskanzlerin gemeinsam zu dem Entschluss, das Wiesenfest 2020 nicht stattfinden zu lassen. Bürgermeister Zuber betonte, dass „dies ein Wiesenfest mit angezogener Handbremse und vielen Auflagen gewesen wäre. Natürlich ist es schade, dass unser traditionelles Wiesenfest nicht stattfinden kann, aber man hätte sich nicht ausmalen wollen, wenn sich aus dieser Großveranstaltung ein Hotspot von neuen Erkrankungen gebildet hätte. Wir haben hier auch eine große Verantwortung unseren Bürgerinnen und Bürgern gegenüber.“ Die gestrige Entscheidung, dass Großveranstaltungen bis Ende August untersagt werden, führt letztlich dazu, dass man hier nun auch eine klare und einheitliche Regelung hat, was von allen Beteiligten begrüßt wird, auch vom jetzigen Stadtrat. Zudem hat sich Bürgermeister Christian Zuber intensiv mit den Bürgermeisterkolleginnen und -kollegen vernetzt, u.a. mit Uli Pötzsch aus Selb und Harald Schlegel aus Gefrees, deren Wiesenfest zeitgleich stattgefunden hätte.

Auch der Vorsitzende des diesjährigen Festwirts FC Eintracht Münchberg, Stefan Hofmann, stand in engem Kontakt und Austausch mit Bürgermeister Christian Zuber und beide betonen, dass es keine Alternative zu einer Absage gibt. Sie sind sich sicher, dass die Stadt und der FC Eintracht Münchberg im kommenden Jahr ein noch schöneres – und sicherlich auch intensiveres – Wiesenfest auf die Beine stellen werden.

Auch mit den Verantwortlichen von Radio Euroherz stimmte man sich die letzten Wochen bezüglich des Kinosommers, der Anfang August wieder auf dem Schoedel- Areal geplant war, regelmäßig ab. Auch hier wurde gemeinsam entschieden, dass das Open-Air-Kino dieses Jahr nicht stattfinden wird, wir uns jedoch auf den Kinosommer im nächsten Jahr in Münchberg freuen.

Und auch eine Botschaft ist dem Bürgermeister wichtig: „Wir sind hier in Münchberg eine tolle Gemeinschaft. Sollte sich die Lage doch positiver entwickeln als prognostiziert, dann schaffen wir es auch spontan in Münchberg ein tolles Fest, zu dem wir alle gemeinsam wieder zusammenkommen können und dürfen, auf die Beine zu stellen. Jetzt aber gilt es weiterhin zusammenzuhalten, sich gegenseitig zu helfen, Abstand zu halten und gesund zu bleiben.“

 


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.